Kurzprosa

Kafka über die Sage als literarische Gattung

Franz Kafka befasst sich am direktesten mit der Sage als literarische Gattung in seinem kurzen Prosastück Prometheus. Erstmals 1931 veröffentlicht, sieben Jahre nach Kafkas Tod, wurde es im Januar 1918 geschrieben. Obwohl Kafkas Prometheus auf der gleichnamigen altgriechischen Sage basiert, bietet der Text drei von Kafka erfundene neue Varianten ihres Endes an, die auf unterschiedliche… read more »

Georg Bendemanns Wohnung und die Umgebung

Im ersten Absatz von dem „Urteil“ wird Georgs Nachbarschaft beschrieben. Man liest von einer Reihe der Häuser, die sich „fast nur in der Höhe und Färbung unterscheiden“. Georgs Geschichte ist nicht besonders angenehm. Man kann sich fragen, wenn die Häuser so ähnlich sind, sind sie denn mit Figuren gefüllt, die Georg ähnlich sind? Ist Georg… read more »

Georg Bendemanns Freund in Petersburg

“Das Urteil” ist ein Kurztext von Franz Kafka und wird 1913 veröffentlicht. Die Handlung verwickelt die Hauptfigur Georg Bendemanns Entscheidung, seinem Freund in Petersburg zu schreiben, dass er heiraten wird. Meiner Meinung nach ist der Freund nur Georgs Fantasiegebilde und mit seiner Existenz und mit dem eingebildeten Briefverkehr wird Georg mit den Todesfälle seiner Eltern… read more »

die Zeit

Die Zeit in Kafkas Kurzprosa von Kate Kelley In vielen Texten Kafkas bestehen alternative Dimensionen, in denen die Zeit und der Raum ohne Ende weitergehen. In diesen Dimensionen, die unendlich fern zu sein scheinen, gibt es normalerweise Figuren, die auch keine zeitlichen oder räumlichen Einschränkungen erleben. Wenn es diese alternativen Dimensionen im Text gibt, offenbaren… read more »

die Parabel

1. Die Parabel als mathematisches Konzept Was ist eine Parabel? In der Mathematik ist die sogenannte Normalparabel f(x)=x2 symmetrisch zur y-Achse. Das heißt f(−x)=f(x) Dann gibt es eine Gleichheit zwischen den Punkten (-1,1) und (1,1), (-2,4) und (2,4), usw. 2. Drei Parabeln von Kafka Hier diskutieren wir drei Parabeln von Kafka. Sie sind “Vor dem… read more »

die Eltern-Kind-Beziehung

Das Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal zur Besinnung darüber kommen lässt, wovon sie ablenkt. – Franz Kafka Wer Kafkas Brief an den Vater gelesen hat, der muss verstehen, warum das Thema der Beziehung zwischen Eltern und Kindern einen zentralen Platz in Kafkas Werk besitzt. Drei Texte, die in diesem Artikel analysiert werden… read more »

der Tod

Kafka beschäftigt sich mit dem Thema des Todes in einer vielfältigen Weise. Ein Gestorbener kann die noch Lebenden zwar beeinflussen, aber man kann nicht erwarten, was nach dem Tod passiert. Die Erlebnisse der Gestorbenen sind verschlossen. Es passiert mehrmals, dass Kafka seine Untersuchung des Todes mit seiner Suche nach dem Sinn des Lebens webt und… read more »

der Türhüter

Im folgenden Aufsatz argumentiere ich, dass Kafkas Geschichte „Vor dem Gesetz“ eine Parabel über die Einwilligung von Menschen gegenüber dem Autorität ist. Ich werde in diesem Aufsatz die Figur des Türhüters untersuchen, um zu verstehen, wie die Autorität selbst in der Geschichte erscheint, und wie das Thema der Hierarchie, mit einer Gruppe über anderen, offensichtlich… read more »

das Wasser

Das Wasser ist vielleicht nicht das Allererste, woran man denkt, wenn man an Kafka denkt. Vielmehr sind es die Veränderungen seiner Figuren und ihre Verzweiflung, die im Kopf auftauchen. Aber wenn man Kafkas Kurzgeschichten liest, dann ist es klar, daß das Wasser doch eine wichtige Rolle darin spielt, besonders in Verbindung mit diesen größeren Themen… read more »

Sidebar



css.php
Need help with the Commons? Visit our
help page
Send us a message
Skip to toolbar